Ruanda

Ruanda's Gorillas, die sanften Riesen des Regenwaldes, heißen Sie Willkommen

    Erleben Sie Ihren persönlichen Ruanda-moment!

    Mit unserem Reiseplaner gehen wir individuell auf Ihren Reisewunsch ein.

    Fragen Sie unverbindlich an.

Warum Ruanda?

Das Land der tausend Hügel, wie Ruanda liebevoll bezeichnet wird, zeichnet sich durch seinen besonderen Artenreichtum sowie die Begegnung mit den Berggorillas aus. Die letzten ihrer Art sind in Ausläufern von Ur- und Regenwäldern der Virunga Berge und dem Bwindi Nationalpark zu finden. Die Region, die zwischen Ruanda, Uganda und dem Kongo verläuft bietet Ihnen unvergessliche Begegnungen mit den Gorillas.

 

Die Beliebtheit Ruandas hat viele Gründe

– Gute Erreichbarkeit mit nur geringer Zeitverschiebung (im Winter + 1 Std.)
– gute Fluganbindung mit Ethiopian Airlines via Addis Abeba oder Brussels Airlines direkt nach Kigali. Diese Flugverbindungen lassen sich mit vielen anderen Destinationen wie Nairobi, Mombasa, Kilimandscharo oder Sansibar kombinieren.
– Unkomplizierte Einreisebestimmungen: Deutsche Staatsangehörige benötigen kein Visum, für Österreicher und Schweizer ist das Visum bei Einreise an der Grenze erhältlich. Dies setzt allerdings eine vorab Online-Registrierung hier voraus oder wenden Sie sich direkt an die Botschaft.
– zentrale Lage auf dem afrikanischen Kontinent mit zahlreichen Vulkanen im Norden, tollen Stränden am Kivusee im Westen, Savannenlandschaften im Akagera Nationalpark im Osten und der Nyungwe Nationalpark im Süden, der den größten zusammenhängenden Bergregenwald in Ost- und Zentralafrika schützt.
– Heimat der seltenen Berggorillas und Goldmeerkatzen
– Möglichkeit zu hautnahen Primaten-, Wildtier- und Vogelbeobachtungen

 

Klima
Angenehmes, ausgeglichenes und gemäßigtes Klima
Reisezeitempfehlung
Trockenzeit zwischen Juni und September
Tierwelt
Volcanoes Nationalpark: Berühmt für die Berggorillas, seltene Goldmeerkatzen, 125 verschiedene Vogelarten
Tierwelt
Akagera Nationalpark: Löwen, Leoparden, Flusspferde, Giraffen und große Herden von Impalas sowie Zebras
Land & Leute
Die 11,9 Mio. Einwohner sind in drei Ethnien unterteilt: Die Hutu, die Tutsi und die Twa
Land & Leute
Kigali, die Hauptstadt liegt im Zentrum des Landes und ist geprägt vom Kaffee-, Vieh- und Zinnerz-Handel

Die beste Reisezeit

Gute Reisezeit:
September
Beste Reisezeit:
Juni, Juli, August
Green-Season:
Februar, März, April, Mai
Kleine Green-Season:
Oktober, November, Dezember
 

Tipps vor Ihrer Abreise

Einreise

Deutsche Staatsbürger benötigen einen noch mindestens 6 Monate über den geplanten Aufenthalt hinaus gültigen Reisepass. Ab 01. November 2014 ist für deutsche Staatsangehörige zur Einreise nach Ruanda ein Visum erforderlich. Dieses kann zum Preis von 30.- US-$ (zahlbar auch in €) bei Einreise beantragt und für die Dauer von 30 Tagen erteilt werden. Es besteht grundsätzlich auch die Möglichkeit, vor Reiseantritt bei der Botschaft der Republik Ruandas in Berlin ein East African Visa, gültig zur mehrfachen Einreise für die Länder Kenia, Uganda und Ruanda zu beantragen. Die Kosten hierfür betragen 100.- US$. Kinder benötigen einen Kinderreisepass. Bürger anderer Staaten erfragen die Einreisebestimmungen bitte bei der zuständigen Botschaft.  

Gesundheit

Neben Sonnenschutzmitteln und Ihrer persönlichen Reiseapotheke empfehlen wir wegen der Klimaumstellung ein Mittel gegen Durchfallerkrankung. Bei einer Einreise nach Ruanda wird grundsätzlich kein Nachweis einer Gelbfieberimpfung gefordert. Vorsorglich wird jedoch darauf hingewiesen, dass bei einer anschließenden Weiterreise in andere afrikanische Länder der Nachweis einer Gelbfieberimpfung verlangt werden kann. Zusätzlich empfehlen wir allen Reisenden den Abschluss einer Reisekrankenversicherung, hierzu beraten wir Sie gern!  

Zahlungsmittel

Zahlungsmittel ist der Ruanda-Franc.  

Zeitverschiebung

Es besteht keine Zeitverschiebung während der europäischen Sommerzeit, während der Winterzeit + eine Stunde.  

Klima

In Ruanda herrscht tropisch-wechselfeuchtes Klima, das durch die Höhenlagen gemildert wird. Die Temperaturen sind in den tiefer und mittel gelegenen Gebieten das ganze Jahr über gleichbleibend hoch, die Werte liegen im Durchschnitt um die 21° C. In höheren Lagen kann Nachtfrost auftreten. Es gibt zwei Regenzeiten (Februar-April und November-Dezember), generell nehmen die Niederschlagsmengen von Westen in Richtung Osten ab.  

Gepäck/Kleidung

Für Safaris packen Sie am besten farblich gedeckte Kleidung ein, lange Hosen, lange Ärmel, Kopfbedeckung sowie festes Schuhwerk ist empfehlenswert. Bitte denken Sie auch an Sonnen- und Mückenschutz. In der Regenzeit sollten Sie unbedingt an Regenschutz denken, für den Abend kann ein Pullover oder ein Cardigan vor kälteren Temperaturen schützen.  

Am Abreisetag

Flug

Derzeit gibt es keine Direktflüge von Deutschland nach Ruanda. Wichtigster Flughafen des Landes ist Kigali. Kigali ist mit bequemen Umsteigeverbindungen u.a. mit KLM (über Amsterdam), Turkish Airlines (über Istanbul) oder Ethiopian Airlines (über Addis Abeba) erreichbar. Preise für die Beförderung in Business Class erhalten Sie gern auf Anfrage, und gegen eine Gebühr reservieren wir Ihnen auch gerne Ihre gewünschten Sitzplätze. Günstige Parkplätze am Flughafen buchen wir auch gerne im Voraus für Sie ein. Wir empfehlen Ihnen, sich Ihre Flugzeiten 1-2 Tage vor Abflug von der Airline bestätigen zu lassen; bitte denken Sie daran, Ihren Reisepass zum Check-in mitzubringen.  

Sicherheitshinweise

Bitte beachten Sie, dass Sie sich mindestens zwei Stunden vor Abflug am Check-in Schalter Ihrer Fluggesellschaft einfinden sollten. Informationen zu Ihrem Abflughafen senden wir Ihnen gerne zu. Beachten Sie in jedem Fall, dass Ihr Handgepäck keine spitzen Gegenstände wie zum Beispiel Nagelscheren enthält.  

Am Reiseziel

Ankunft

Nach Ankunft am Flughafen in Ruanda werden Sie von Ihrer Reiseleitung herzlich in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel begleitet oder starten direkt auf Ihre Safari.  

Bevölkerung

Die offiziellen Sprachen Ruandas sind Kinyarwanda, Französisch und Englisch. Daneben wird vielfach auch Kisuaheli als Sprache des Handels gesprochen.  

Rundreisen/Ausflüge

Wir bieten eine interessante Auswahl an Rundreisen und Ausflügen an und beraten Sie hierzu gern. Generell empfehlen wir die Buchung vor der Reise, da in der Hochsaison viel ausgebucht sein kann und so unter Umständen wertvolle Urlaubszeit verloren gehen würde.  

Sicherheit

Bitte hinterlegen Sie Geld, Schmuck sowie Ihre Dokumente im Hotelsafe. Sie sollten möglichst wenig bei sich tragen und auf Ihre Handtasche und Kamera achten. Nach Einbruch der Dunkelheit empfiehlt es sich, nicht mehr spazieren zu gehen und Taxis anstatt öffentlicher Verkehrsmittel zu benutzen. Bitte beachten Sie, dass der Flughafen Kigali, Brücken, Regierungsgebäude sowie militärische Einrichtungen nicht fotografiert werden dürfen. Die Einfuhr von Plastikverpackungen und –tüten ist nicht erlaubt. Bitte beachten Sie außerdem die Ausführungen des Auswärtigen Amtes.  

Stromversorgung

Die Stromspannung liegt bei 230 Volt Wechselstrom bei einer Frequenz von 50 Hertz. In manchen Hotels sind passende europäische Steckdosen vorhanden, es empfiehlt sich jedoch, zur Sicherheit einen Adapter mitzunehmen.  

Telefon

Telefonieren von Deutschland aus: 00250/Ortsnetz/Teilnehmer; Telefonieren nach Deutschland: 0049/Ortsnetz ohne 0/Teilnehmer  

Diplomatische Vertretung

Deutsche Botschaft: Rwanda 10, Avenue Paul VI Kigali, Tel.: +250 280 57 52 22 Österreichische Botschaft (wird von der Botschaft in Kenia betreut): P.O. Box 30560, Tel.: +254 233 3227 Schweizer Botschaft: Blvd de la Révolution 38, Kigali, Tel.: +250 252 57 55 34  

Trinkgeld

Hier wird sich über ein Trinkgeld sehr gefreut, in Restaurants werden 10-15% des Rechnungsbetrages erwartet. Ihrem Safari-Fahrer können Sie gerne etwa 5 US$ pro Tag und Person geben, ein Gepäckträger freut sich über 1 US$ pro Person, ein Zimmermädchen über 1 US$ pro Nacht/Gast.