Severin Travel Africa / Alle Artikel  / Afrika für Zuhause: Unsere Buchempfehlungen
16 Nov

Afrika für Zuhause: Unsere Buchempfehlungen

Wir haben Fernweh nach Afrika, Sie auch? Daher kam uns die Idee, unsere Sehnsucht nach diesem wundervollen Kontinent vorerst mit Büchern zu stillen. Hierzu hat unser Team für Sie die Top 5 Buchempfehlungen zusammengestellt. Tauchen Sie mit Herz & Seele in die warme Welt Afrikas ein und lassen Sie sich verführen. 

1) Gorillas im Nebel: mein Leben mit den sanften Riesen – von Dian Fossey

Eine Empfehlung von Conny Linke-Ernst 

Ungezählte Beobachtungsstunden hat die amerikanische Zoologin Dian Fossey, deren Ermordung 1985 Schlagzeilen in aller Welt machte, bei “ihren” Gorillas in den zentralafrikanischen Virungabergen verbracht. Die Frucht ihrer unermüdlichen Arbeit ist dieses Buch – ein Dokument engagierter und hingebungsvoller Tierliebe, ein Klassiker  der Primatologie, der ebenso packend wie präzise ein neues, gültiges Bild der großen Menschenaffen entwirft; jener “sanften Riesen”, die uns Menschen in vieler Hinsicht so nahestehen. 

 

2 ) Hummeldumm – von Tommy Jaud

Eine Empfehlung von Marina Schulte-Göbel

Während Matze in endlosen Verhandlungen die neue Eigentumswohnung klargemacht hat, sollte seine Freundin Sina einfach nur irgendeine Reise buchen. Das hat sie auch getan. Doch musste das natürlich ausgerechnet eine zweiwöchige Gruppenreise durch Namibia sein, ein Land, in dem jede hüftkranke Schildkröte schneller ist als das Internet? Was hat er denn verbrochen, dass man ihn nun täglich in einen Kleinbus voller Bekloppter sperrt, um ihn dann zu österreichischen Schlagern über afrikanische Schotterpisten zu rütteln? Und warum stolpert er bei minus zwei Grad in einem albernen Wanderhut über die Dünen der Kalahari, statt auf Mallorca ein Bierchen zu schlürfen? Als Matze dann noch daran erinnert wird, dass die sicher geglaubte Wohnung an andere Käufer geht, wenn er nicht sofort die fünftausend Euro Reservierungsgebühr überweist, hat er gleich noch drei neue Probleme: Das nächste Internetcafé ist fünfhundert Kilometer entfernt, der Handyakku platt und das einzige Ladegerät fest in österreichischer Hand.

 

3) Der Chronist der Winde – von Henning Mankell

Eine Empfehlung von Astrid Cantauw

Neilo, das zehnjährige afrikanische Straßenkind, erzählt, wie die Banditen sein Dorf überfielen, seine Schwester massakrierten und ihn zwingen wollten, seine Verwandten zu töten. Wie er floh, seinen Weg in die große Stadt fand und Anführer einer Bande von Straßenkindern wurde.

Vor allem aber erzählt er von seinem Leben und das der anderen Kinder. Von Mandioca, der Tomaten und Zwiebeln in seinen Taschen wachsen läßt, und von Deolinda, einem Albinomädchen, das die sexuellen Phantasien der Jungen erregt. Vom Geheimnis des Reichtums erzählt er, einer vertrockneten Eidechse in einem gestohlenen Aktenkoffer und einem nächtlichen Besuch beim Präsidenten. Und vom Paradies, das auf keiner Landkarte verzeichnet ist und das man doch finden kann.

 

4) Nirgendwo in Afrika – von Stefanie Zweig 

Eine Empfehlung von Isabel Homrighausen

Die kleine Regina erlebt das Abenteuer der Emigration in das ferne Afrika an der Seite ihrer Eltern, die 1938 Oberschlesien verlassen müssen. Und dennoch trauern Walter und Jettel Redlich ihrer alten Heimat nach, die sie nicht mehr haben wollte. Doch was ihren Eltern in dieser gänzlichen andersartigen Welt nicht recht gelingen mag, glückt ihrer Tochter Regina. Rasch erliegt sie dem Zauber Afrikas mit seinen Gerüchen und Farben, den wilden Tieren und den ursprünglichen Menschen, die zu ihren Freunden werden. 

 

5) Safari des Lebens – von John Strelecky

Eine Empfehlung von Sebastian Severin Schulte

Der junge Amerikaner Jack hat einen Traum von Afrika. Dort, das weiß er genau, wird er sein Glück finden. Also macht er sich auf eine abenteuerliche Reise. Er begegnet der alten weisen Frau Ma Ma Gombe, die den sagenumwobenen »Geburtsort von allem« finden möchte, von dem ihr einst ihr Großvater erzählt hat. Ma Ma Gombe wird Jacks Führerin, sie vermittelt ihm viele Lebenslehren, die seine Sicht der Welt für immer verändern werden. So begreift er, dass jeder seine eigenen fünf großen Ziele erkennen und verwirklichen muss, wenn er ein erfülltes und glückliches Leben führen will. Am Ende des langen Wegs weiß Jack, dass er die Verwirklichung seiner Lebensträume nie mehr aus den Augen verlieren wird.

 

Jetzt heißt es für Sie: ran ans Buch und lassen Sie sich von unserem Afrika-Reisefieber anstecken. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen! Bleiben Sie gesund. 

 

Für spannende Tipps für Ihre Afrika Reise stehen wir Ihnen als erfahrene Afrika-Experten gerne zur Seite und beraten Sie mit spannenden Tipps für Ihre nächste Reise. Wir freuen uns auf Sie!

Keine Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Posten eines Kommentars bestätige ich, dass ich die Datenschutzbestimmung gelesen und akzeptiert habe.